Bollerherzen e.V.Aufnahme - Training - Vermittlung
 

Wir suchen unser für-immer-Zuhause


Cupe


Cupe, ist ein American Bully, 4 Jahre alt, kastriert und hat 42kg.
Cupi ist wirklich ein wunderschöner Vertreter seiner Rasse.🥰 Leider wurde er sehr verwöhnt und hat kaum Regeln und Grenzen kennengelernt. Dadurch zeigt er sich sehr distanzlos, bei Hund und bei Mensch und will seinen Dickkopf unbedingt durchsetzen. Er testet seine Grenzen gerne mehrmals aus und kann auch ziemlich penetrant dabei sein. Bleibt aber immer freundlich dabei.
Dieses Verhalten kann schon sehr anstrengend sein und deshalb braucht er auf jeden Fall Menschen die viel Geduld mitbringen und sehr Konsequent sind. Beim spazieren zeigt er sich jetzt gut leinenführig und pöbelt auch nicht. Gerne geht er mit anderen Hunden zusammen spazieren und dies klappt auch super. Schwimmen findet er auch ganz toll.
In der Wohnung ist er recht ruhig u akzeptiert seine Regeln schon ohne viel zu diskutieren. Am liebsten liegt er nah bei seinen Menschen auf der Couch und kuschelt. Er kennt aber auch die Box und liegt dort auch gerne drin. Zur Begrüßung und wenn er sich freut, bringt er einem sein Kuscheltier und trägt es auch gerne mit sich rum☺️. Zur Zeit lebt er mit 2 kastrierten Rüden unter Aufsicht zusammen und das klappt auch Problemlos. Alleine bleiben bis zu 5 Stunden sind hier kein Problem.
Fremden Menschen gegenüber ist er erstmal skeptisch und braucht seine paar Minuten. Wenn man ihm aber die nötige Sicherheit gibt und er merkt es will keiner was von ihm, dann entspannt er sich auch recht schnell.
Bei Hündinnen und kastrierten Rüden zeigt er sich freundlich und spielt auch sehr gerne. Er ist nur manchmal etwas drüber und muss dann gebremst werden. Eine souveräne Hündin oder ein souveräner kastrierter Rüde in einer ähnlichen Gewichtsklasse sollten kein Problem sein. Katzen und Kleintiere sind nicht so sein Ding und sollten nicht im neuen Zuhause sein.
Auch zu Kindern unter 15 Jahren wird er nicht vermittelt.
Der American Bully zählt in manchen Bundesländern zu den Kat. 1 Hunden. Informiert euch bitte vorab welche Auflagen auf euch zu kommen.



Buddy 

auf Pflegestelle in 32361 Pr. Oldendorf 

Buddy


 Mein Name ist Buddy, ich bin zwei Jahre alt, ein Dogo-Pit-Bull-Mix und ca. 60 cm groß. Auf die Waage bringe ich 37kg. Ich liebe es zu kuscheln und zu gefallen. Ich gebe alles dafür das mein Herrchen stolz auf mich ist. In meiner
Pflegefamilie lebe ich im Haus mit einer älteren Hündin und zwei Kindern (8 und 10 Jahre) zusammen.
Aus meinem alten Zuhause musste ich raus da mein Herrchen keine Halteerlaubnis für mich hatte. Ich bin meinem
Alter entsprechend manchmal ungestüm, daher sollten im Haushalt lebende Kinder bereits standfest sein (ab ca.
Schuleintrittsalter). Ich liebe lange Spaziergänge und kenne das Autofahren. Auch alleine bleiben ist für eine gewisse
Zeit ohne Probleme möglich. Bei allen Artgenossen die ich bisher kennenlernen durfte, egal ob Rüde oder Hündin,
habe ich mich immer sehr nett verhalten. Manchmal muss man mir allerdings sagen das der gegenüber nun nicht mehr
spielen möchte und mich etwas bremsen.
An der Leine laufe ich schon super. Da ich sehr lernwillig bin verstehe ich alles was man mir beibringt sehr schnell.
Am liebsten würde ich in ein hundeerfahrenes Zuhause mit Garten, jedoch ohne Katze, ziehen. Meine neue Familie
sollte eine ruhige und klare Führung haben, dieses danke ich mit meinem wundervollen Wesen.
Meine Pflegeeltern sagen immer ich wäre ein Traum von Hund – ob das stimmt? - komm und lerne mich kennen!


Kontakt über 015222493952 oder 015237813868 oder buddy_sucht_traumzuhause@web.de







Bam Bam 

>Pate gesucht<


Bam Bam ist ein Dogo Argentino und 1,5 Jahre alt.
Es wurde festgestellt, dass er taub ist, dies merkt man im Alltag aber kaum, denn er ist ein sehr ruhiger und gelassener Hund und auch überhaupt nicht schreckhaft.
Auch beim Spaziergang ist er entspannt unterwegs und Hundebegegnungen sind kein Thema für ihn.🐶
Er ist sehr aufmerksam bei Einem und die Grundkommandos, Sitz, Platz und Bleib beherrscht er auch schon.🤓 Für Futter legt er sich nämlich sehr ins Zeug. 😋
Bam Bam hat nicht viele Regeln und Grenzen kennengelernt und ist deshalb noch etwas respektlos und frech. Er testet genau, ob man sich durchsetzen kann oder nicht. Und wenn nicht, setzt er gerne mal seine 47 Kilo ein und springt an der Leine auf und ab und beißt auch in die Leine. Mit einem klaren STOP hat man ihn aber schon gebändigt und er geht dann wieder brav mit.
Er hat mit einer Hündin zusammengelebt und kann auch gerne wieder zu einer Hündin vermittelt werden. Sie sollte nur in einer ähnlichen Gewichtsklasse sein, denn Bam Bam rollt gerne mal alles um wenn er beim toben so richtig in fahrt ist.🙈
Auf seiner alten Pflegestelle hat er mit 2 Katzen gelebt und sich auch nicht wirklich für sie interessiert. Er sollte aber wenn erst langsam wieder dran gewöhnt werden.
Alleine bleiben kann er noch nicht so gut und jault und bellt dann auch. Es müsste also gegeben sein, dass erstmal immer einer Zuhause ist um ihm das Alleine bleiben langsam beizubringen. Mit einem zweit Hund, fällt es ihm aber wesentlich einfacher.
Für Bam Bam suchen wir erfahrene Leute, die mit seinem Dickkopf umgehen können und sich der Aufgabe bewusst sind, dass er noch Arbeit bedeutet.
Er wird nicht zu Kindern vermittelt.
Bitte beachtet die Auflagen und Steuern eurer Gemeinde!




E-Mail
Anruf
Karte
Infos